Zigarren über den „Personal Humidor“ bewerten

Ein Blick in unseren Onlineshop kann nicht nur den Einsteiger, sondern auch den gestandenen Aficionado überfordern: Die Auswahl scheint nahezu endlos zu sein, wächst unaufhaltsam weiter und so ist die Frage, nach der nächsten Zigarre, die unbedingt probiert werden muss, von zentraler Bedeutung.

Gut dass einem das ein oder andere Zigarrenmagazin wie das renommierte Cigar Journal oder das frisch auf den Markt gekommene Zigarren Magazin ein wenig Hilfestellung bieten und regelmäßige Ratings und Bewertungen veröffentlichen.

Zigarrenbewertung

So lässt sich doch häufig bereits eine Vorentscheidung treffen, welche Zigarre geschmacklich zusagen könnte.

Tasting La Mission

Die Tasting boards sind meist mit ausgewählten erfahrenen Aficionadas und Aficionados besetzt, aber auch Sie können Teil der „Tasting community“ sein! Zwar nicht in den Printmedien, dafür aber in unserem Shop. 

Sofern Sie über ein Kundenkonto verfügen, haben Sie die Möglichkeit, sich einen „Personal Humidor“ einzurichten, in den Sie Ihre Zigarren „einlagern“ und umfangreich und detailliert bewerten können. 

Cigarworld Private Humidor

Neben einer grundsätzlichen Eigenschaftsbewertung wie Stärke, Verarbeitung und Zugverhalten haben Sie auch die Möglichkeit, die verschiedenen Aromen detailliert aufzufächern.

Zur Zigarre im Beitrag

Private Humidor Bewertung

Diese Aromenbewertungen fließen dann in das charakteristische Aromenrad ein – einer komprimierten aber dennoch sehr aussagestarken Übersicht zum Geschmacksprofil der Zigarre.

Cigarworld Aromenrad

Selbstverständlich können Sie Ihre Bewertungen auch noch ein wenig Leben einhauchen: Ob kurz und prägnant oder sprachlich ausgeschmückt – über das Kommentarfeld haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Bewertung auch noch einige oder mehr Worte folgen zu lassen.

Bewertungsübersicht

Vielleicht entdeckt der ein oder andere noch bisher unbekannte schriftstellerische Talente – über das Genießen schreiben macht definitiv Spaß! Und am Ende profitiert auch die gesamte Community davon: Je mehr Bewertungen vorliegen, umso besser findet man seine nächste Zigarre.

Bei der nächsten Zigarre neben Cutter und Feuerzeug einfach noch Notizblock und Stift einpacken und auf geht’s ;-)

 

Genussvolle Grüße und viel Spaß beim Bewerten,

Ihr Cigarworld Team

 

 

Grundwissen: Ausblühungen und Deckblattverfärbungen

Ölig, glänzend, dunkel und makellos – bei dem Anblick eines solchen Deckblattes dürfte wohl jeder Aficionada und jedem Aficionado das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Makellose Deckblätter

Doch da es sich bei Zigarren um Naturprodukte handelt, ist die absolute Perfektion doch eher die Ausnahme. Insbesondere für Zigarrenneulinge stellen sich beim Anblick eines rustikaleren oder fleckigen Deckblatt regelmäßig einige Fragen. Wir wollen diesen Blogeintrag nutzen, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

 

1. Zigarrenblüte

Da bestellt man sich seine erste Kiste, Kleinpackung oder Zigarren in Tuben und die Genußvorfreude weicht einem Schrecken: Flaum auf dem Deckblatt!

Tabakblüte

Häufig erreichen uns Anrufe oder Mails besorgter Einsteiger mit der Frage, ob Ihre Zigarren verschimmelt sein. In beinahe allen Fällen kann Entwarnung gegeben werden, denn bei den Ausblühungen handelt es sich überwiegend um die sogenannte Zigarrenblüte.

Unterscheiden lassen sich bedenklicher Schimmel und die unbedenkliche Zigarrenblüte anhand der Farbe, Struktur und der Position. Unerwünschter Schimmel ist grün-gräulich und frisst sich in die Zigarre rein, er ist meist nur schwer und nicht ohne Rückstände zu entfernen. Regelmäßig tritt Schimmel am Fuß, dem Brandende der Zigarre zuerst auf und frisst sich von dort aus in die Zigarre rein. Auch geht dies typischerweise mit dem schimmeleigenen unangenehmen Geruch einher.

Sollten Sie Schimmelbefall feststellen, so sollten Sie die Zigarre – auch wenn im Netz einige „Rettungsanleitungen“ zu finden sind – entsorgen.

Die weiß bis beige Zigarrenblüte hingegen findet sich überwiegend am Kopf der Zigarre oder verteilt auf dem Deckblatt. Sie hat keinen klaren „Startpunkt“ von wo aus sie sich ausbreitet. Diese Ausblühungen lassen sich ohne großen Aufwand entfernen und verschwinden rückstandslos, es reicht ein vorsichtiges Abreiben. Auswirkungen auf das Abbrandverhalten oder den Geschmack haben die Ausblühungen nicht. Zigarrenblüte tritt gehäuft bei Tubos und kleineren Kartonagepackungen auf.

Der häufigste Grund für das Entstehen der Tabakblüte ist recht simpel erklärt: Durch das Sinken der relativen Luftfeuchte und einem höheren Wasseranteil in der Zigarre gegenüber der Umgebungsluft gibt diese ihre Feuchtigkeit nach außen hin ab. Hierbei verbleiben Salze und Mineralien auf dem Deckblatt zurück und lagern sich ab.

 

2. Deckblattflecken

Häufiger als Ausblühungen auf dem Deckblatt sind vielmehr Verfärbungen desselben.

Grüne Verfärbungen

Grüne Deckblattflecken

Grüne Verfärbungen sind vergleichsweise häufig anzutreffen und auch hier schrillen bei einigen Neulingen die Alarmglocken: Schimmel!

Aber auch hier gibt es Entwarnung, denn die grünen Stellen sind nichts weiteres als Chlorophyllansammlungen. Erfolgt der Trocknungsprozess der Tabakblätter aufgrund zu geringer Luftfeuchte und zu hohen Temperaturen zu schnell, wird das Chlorophyll nicht vollständig abgebaut. Es kommt zu teilweise grünen Verfärbungen der Deckblätter. 

Eine negative Auswirkung auf das Abbrandverhalten oder gar den Geschmack kann man nicht feststellen.

 

Gelbe Verfärbungen

Gelbe Deckblattflecken

Erfolgt die Tabaktrocknung bei zu geringer Feuchtigkeit, kommt es an einigen Stellen zu einer Verdickung gelber Pigmente und einer auch die Fermentation überdauernde Verfärbung des Deckblatts.

 

Schwarze Verfärbungen

Trocknen die Tabakblätter unter zu hoher Luftfeuchtigkeit, wird der in den Blättern enthaltene Zucker nicht gänzlich abgebaut und die Stelle verfärbt sich dunkel. In der Regel haben auch diese Verfärbungen keine geschmacklichen Auswirkungen, bei einer sehr hohen Zuckerkonzentration kann eine solche allerdings wahrgenommen werden.

Schwarzer Deckblattfleck

Deckblattverfärbungen und Zigarrenblüte sind keine gravierende Mängel, sondern vielmehr kleine optische Makel, die das Rauchvergnügen nicht schmälern.

 

Genussvolle Grüße aus Düsseldorf,

Ihr Cigarworld Team

Grundwissen: Anschneiden oder Bohren

Häufig stellen wir in unserem Blog heiß ersehnte Zigarrenlinien oder auch neue Marken vor. In diesem Blogbeitrag soll es nun aber einmal um ein grundsätzliche Thema gehen, dem Anschneiden und Bohren der Zigarre.

Zigarren Schneidewerkzeuge

Cutter

Das wohl häufigste verwendete Werkzeug zum Öffnen der Zigarre ist der Cutter. Sein Vorteil gegenüber allen anderen Varianten des Anschneidens ist, dass er für sämtliche Formate genutzt werden kann, von der schlanken Panatela bis zum aufwendigen Pyramiden- oder Perfecto-Format, mit einem Cutter sind Sie hier am flexibelsten aufgestellt.

Guillotinencutter

Cutter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Funktionsweisen. Die allererste Zigarre haben wohl die meisten Aficionados mit einem sogenannten Guillotinencutter angeschnitten. Bei einem Guillotinencutter wird die Zigarre mit einer scharfen angeschrägten Klinge angeschnitten. Heute stellen diese Cutter meist die günstigste Möglichkeit des Anschneidens dar und sind bereits für kleines Geld erhältlich. Der Grund hierfür ist wohl ein Nachteil des Funktionsprinzips: Die Handhabung des Cutters ist vergleichsweise umständlich und birgt das Risiko, dass durch die Quetschung der Zigarre in der Öffnung des Cutters das Deckblatt über den Anschnitt hinaus beschädigt wird.

Zigarren Guillotinencutter

Das Risiko der Deckblattbeschädigung ist umso geringer, je hochwertiger und schärfer die verwendete Klinge ausgeführt ist.

Doppelklingencutter

An diesem Problem setzt die wohl am häufigsten zu findende Variante des Abschneiders – der Doppelklingencutter – an. Wie beim Guillotinencutter werden die Klingen geradlinig geführt und bieten einen glatten und sauberen Schnitt. Durch die Verwendung zweier Klingen bleibt der Schnitt auch dauerhaft präzise und ist mit deutlich weniger Kraftaufwand zu erreichen.  

Zigarren Doppelklingencutter

Brauchbare Doppelklingencutter sind bereits für wenige Euro erhältlich (z.B. hier oder hier), je nach verwendeten Materialien und Ausführungen ist die Preisskala nach oben hin offen (z.B. Colibri Cut, Xikar Xi3, Davidoff Doppleklingencutter,S.T. Dupont Maxijet Cutter)

Ein hochwertiger Doppelklingencutter ist auch regelmäßig unsere Empfehlung an jeden Aficionado, der auf der Suche nach einem robusten Schneidewerkzeug ist.

Für Liebhaber besonders großer Ringmaße werden entsprechende Cutter angeboten.

Für Anfänger eignen sich zudem besonders Doppelklingencutter in einer Easy-Cut-Ausführung. Diese Cutter sind nur einseitig geöffnet und verhindern somit ein zu „großzügiges“ Abschneiden des Zigarrenkopfes. Allerdings sind diese Cutter auf den Anschnitt Zigarren mit flachem Kopf beschränkt.

Easy Cut Cutter

V-Schnitt-Cutter

Anschneiden wie zu Großvaters Zeiten – dies traf bis von kurzem für den sogenannten V-Cut zu. Bei diesem Ein-Klingen-Cutter ist diese – wie der Name es erahnen lässt – in V-Form ausgeführt. 

V-Schnitt Cutter

Den Vorteil des Cutters stellt die im Vergleich zum Flachschnitt größere Oberfläche der Anschnittsfläche dar. Durch die V-förmige Öffnung des Zigarrenkopfes bietet sich dieses Verfahren insbesondere auch für Aficionados an, die ihre Zigarren „feuchter“ rauchen an, da hier die Schnittfläche nicht so schnell durchnässt.

Wie auch beim Guillotinencutter ist die Qualität der Klinge von überragender Bedeutung, stumpfe Klingen können zum Ausfransen des Zigarrenkopfes führen. 

Aufgrund der Anschnittsform ist der V-Schnitt nur für Formate mit flachem Zigarrenkopf empfehlenswert.

Und da alle Trends bekanntlich irgendwann einmal wiederkommen, hat auch der V-Schnitt in den letzten Jahren – zumindest bei unseren Kunden – ein gewisses Revival erlebt.

 

Weitere Anschnittsformen

Neben den verschiedenen Formen des Cutters gibt es noch zwei weitere gängige Anschneidewerkzeuge, die Zigarrenschere sowie das Zigarrenmesser.

Zigarrenschere

Die Ursprünge der Zigarrenschere gehen auf die Firma Davidoff zurück, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass es sich hierbei meist um besonders hochwertige und stilvolle Instrumente handelt.

Zigarrenscheren

Durch die Verwendung hochwertiger Klingen und der Klingenführung durch die Schneidebewegung zeichnen sich Zigarrenscheren durch äußerst präzise und saubere Schnitte aus. Für viele erfahrene Aficionados stellt die Schere das beste Werkzeug zum Öffnen einer Zigarre dar, und ist auch für Anfänger ideal geeignet.

Mit Ausnahme des Xikar MTX-Multitools ist die Zigarrenschere allerdings mehr für den stilvollen Anschnitt daheim und weniger für unterwegs geeignet.

Zigarrenmesser

Mit der Marke Les Fines Lames erlebten die zuvor in Vergessenheit geratenen Zigarrenmesser erst kürzlich eine Wiederbelebung.

Zigarrenmesser

Hier wird der Zigarrenkopf an eine Einkerbung des Messerkorpus gelegt und mit einer scharfen Klinge einseitig abgeschnitten. Auch hier ist wie bei anderen einklingigen Anschneiden die Qualität und Schärfe der Klinge von entscheidender Bedeutung. Das Cutten selbst benötigt zunächst ein wenig Übung, geht aber danach „locker von der Hand“.

Eine stilvolle und elegante Art des Anschneidens stellen Zigarrenmesser definitiv dar.

 

Zigarrenbohrer

Mit dem Trend zu immer größeren Ringmaßen verbreitete sich auch hierzulande das Anbohren der Zigarre.

Zigarrenbohrer

Hierbei wird durch eine scharfe Rundklinge eine Runde Öffnung in den Zigarrenkopf gestanzt, sodass die verbreiteten Alternativbezeichnungen Punch oder Rundcutter eigentlich zutreffender sind. 

Der große Vorteil des Anbohrens ist die saubere Öffnung der Zigarre ohne Ausfransen des Kopfes. Die durch das Bohren entstehende verhältnismäßig kleine Öffnung kann sich auf das Zugverhalten der Zigarre auswirken.

Grundsätzlich sollte die Größe der Klinge des Punchs nach dem bevorzugten Zigarrenformat ausgewählt werden. Hierbei gilt: Je größer das Ringmaß umso größer sollte der Durchmesser des Punchs sein.

Wie auch bei den Abschneidern ist das Angebot an Bohrern vielfältig. Neben den unterschiedlichen Ausführungen sind auch Bohrer mit mehreren Klingen erhältlich oder solche, die praktisch am Schlüsselbund jederzeit mitgeführt werden können. Auch führen einige Zubehörhersteller mittlerweile Feuerzeuge mit integrierten Bohrern im Sortiment (z.B. Xikar Forte, Colibri Slide II).

Feuerzeuge mit integriertem Bohrer

Bohren oder Anschneiden? Flachschnitt, Messer, Punch? Am Ende gibt es auch hier – wie in so vielen Fragen rund um das Thema Zigarre – nicht die einzige Wahrheit, sondern ist vielmehr eine Frage der persönlichen Vorliebe.

 

Rauchige Grüße aus der Cigarworld Lounge,

Ihr Cigarworld Team

Informationen zum diesjährigen Weihnachtsversand

Alle Jahre wieder …. und doch ist dieses Jahr vieles anders.

Weihnachtsbaum

An dieser Stelle erfahren Sie von uns jedes Jahr, bis wann Ihr Paket versendet werden muss, damit es rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegt. So auch dieses Jahr, jedoch sind die Angaben unserer Partner in diesem Jahr nicht als eine Art Versprechen, sondern mehr als eine Einschätzung unter Vorbehalt zu verstehen.

DHL Logo

 

Unser Partner DHL gibt derzeit an, dass Pakete, die allerspätestens bis Samstag, 19.12.2020 um 12 Uhr mittags eingeliefert werden, nach derzeitigem Stand (Einschätzung Ende November) voraussichtlich pünktlich bis Heiligabend zugestellt werden.

Ein solcher Abgabezeitpunkt für UPS-Pakete existiert nicht, hier sei jedoch angemerkt, dass UPS am Samstag, 19.12., und am Heiligabend selbst bis ca. 14.30 Uhr nur Expresspakete, jedoch keine regulären Sendungen zustellt. Im Falle des UPS-Expressversands sollte – nach derzeitigem Stand – ein Paket, das unser Haus noch am 22.12. verlässt (Achtung: Bestellungseingang bis 22.12., 12 Uhr mittags), rechtzeitig bis Heiligabend zugestellt werden.

UPS Weihnachten

Aufgrund der eigenen Erfahrungen hinsichtlich Laufzeitverzögerungen in diesem Jahre, bedingt durch die Corona-Pandemie und der immensen zu bewegenden Paketmengen, lautet unsere Empfehlung für Weihnachten 2020: Den Einkauf ein wenig vorziehen, so gibt es auch keine langen Gesichter unter dem Weihnachtsbaum ;-)

 

Vorweihnachtliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihr

Cigarworld- Team

Belmore & Dominican Santiago Selection Factory Overruns

Corona – Die Pandemie und Ihre Auswirkungen sind das alles bestimmende Thema in diesem Jahr.

Während die Situation hierzulande allgegenwärtig und jene bei unseren europäischen Nachbarn durch die Medien bekannt ist, so weiß man um die Situation auf anderen Kontinenten eher wenig.

Auch in der Dominikanischen Republik bestimmt das Virus das öffentliche und wirtschaftliche Leben – und hat folglich auch immense Auswirkungen auf die Tabakverarbeitung, einer der bedeutendsten Industriezweige des Landes.

Tabakfeld in der Dominikanischen Republik

Durch Martina und Klaus Kleinlagel wurde uns die Situation in der Tabacalera Charles Fairmorn/Von Eicken bekannt: Hier, wo sonst die Zigarren der beliebten Marken Dominican Santiago Selection und Belmore gefertigt werden, musste die Produktion für mehrere Wochen gänzlich eingestellt werden, und läuft derzeit nur im begrenzten Umfang.

Belmore & Dominican Santiago Factory Overruns

Für alle Beteiligten stellte sich die Frage, ob und wie man in dieser schwierigen Situation helfen kann, und so kam eine „Coronahilfe“ zustande, die nicht nur der Tabacalera und den dort Beschäftigten in der Dominikanischen Republik hilft, sondern dem Aficionado hierzulande sogar Freude bereitet! Wir bekamen die einmalige Möglichkeit, die gesamten lagernden Seconds-Bestände zu erwerben und diese unter unserem Factory Overrun Label anzubieten. 

Dominican Santiago Selection Factory Overruns

Die beiden Serien der Dominican Santiago Selection konnten wir jeweils um drei Formate ergänzen, die in den meisten Fällen bisher nicht im Standardsortiment verfügbar waren.

Dominican Santiago Factory Overruns

Bei Belmore fällt der „Zuwachs“ gar noch größer aus und umfasst hier in vielen Fällen sogar Formate der regulären Serien, die vielleicht den ein oder anderen „Schönheitsfehler“ aufweisen, qualitativ jedoch absolut Spitze sind! Und dies auch noch zu einem unschlagbaren Preis.

Belmore Factory Overruns

Wie bei allen Factory Overruns gilt auch hier: Solange der Vorrat reicht! Also schnell zugreifen!

Viel Freude beim Genießen und bleiben Sie gesund!

 

Rauchige Grüße aus Düsseldorf,

Ihr Cigarworld Team

Neue Nørding Pfeifen bei Cigarworld eingetroffen

Eigentlich hat jeder deutsche Pfeifenraucher von Erik Nørding und seinen Pfeifen gehört. Eigentlich…

Denn in den letzten 10 Jahren war es still geworden um den rührigen, dänischen Pfeifenproduzenten. Der Markt in den USA war einfach zu groß, und er forderte ihm seine ganze Konzentration ab. So konnte er sich nur noch schlecht um die europäischen Märkte kümmern.

Aber nachdem sein Sohn Knud und sein Enkel Victor nun in das Unternehmen eingestiegen sind, sollte die Sache wieder mit voller Kraft angegangen werden.

Hinzu kamen familiäre Kontakte zu Dimas Verzani, der Vetriebsprofi durch und durch ist, und über ein Vertriebsnetz in Deutschland verfügte.

Auf den im Herbst stattfindenden Intertabac- Messen war hier in den vergangenen 2,3 Jahren auch wieder ein Stand mit Nørding- Pfeifen vertreten. Der deutsche Fachhandel begrüßte dies sehr, denn durch die Schwäche einiger Mitbewerber tat sich eine Lücke im Bereich Preis- werter Pfeifen mit dänischem Appeal auf.

So konnten wir in den letzten beiden Jahren schon einige interessante Pfeifen bei uns im Shop präsentieren. Und langsam, aber sicher wurden so gut wie alle Nørding- Freehands verkauft.

 

 

 

 

Nur gut, das der Hersteller auch Serienware anbietet. Die Nørding Valhalla– Serie, die mit harmonischen Formen, und raffiniert gemachtem Steckermundstück aufwartet fand hohen Zuspruch bei den Pfeifenrauchern.

 

 

 

 

Auch seine Zweitmarke, Eriksen kommt sehr gut an. Hier bekommt man wirklich gute Qualität für einen erstaunlich günstigen Preis.

 

 

 

 

Aber dennoch war der Bedarf an Freehands da- nur mit dem Problem, das in diesem Coronajahr keine Intertabac stattfindet.

Kurzerhand wurde uns aber glücklicherweise von Herrn Verzani eine brandfrische Portion Freehands zugeschickt. Und die ist so toll, das wir sie Ihnen nicht vorenthalten wollen:

Diese Pfeifen finden Sie zeitnah bei uns im Shop!

CO Pipes Freehands bei Cigarworld!

Freehandpfeifen aus Deutschland erfahren in den letzten Jahren erheblichen Zuspruch. Zuweilen scheint es, das jeder der schon einmal Pfeife geraucht hat sich nun in der Herstellung von Pfeifen üben will.

Die Resultate sind oft je nach Begabung und Werkzeug irgendwas zwischen grauenhaft, eher mittelgut und gar nicht mal schlecht.

Dabei gibt es auch gute Freehands. Machmal sogar richtig gute. Und ganz, ganz selten sogar Freehands die verdammt nah an der Perfektion sind.

Und CO Pipes gehören zur letzten Kategorie!

Hinter dem Namen „CO Pipes“ stehen Kelvin Pohler und „Toto“ Klemme, die in ihrem „wahren“ Leben eigentlich ganz anderen Berufen nachgehen. Das Pfeife bauen machen Sie aus Spaß an der Sache, und das merkt man den Pfeifen an.

Dabei merkt man den Pfeifen wiederum nicht an das beide- Kelvin und Toto die Pfeifen fertigen. Man kann einer Pfeife nicht ansehen vom wem sie gemacht wurde.

Leidenschaft, Herzblut, der rege Kontakt mit der Pfeifenszene, ein Gespür für Proportionen und pedantische Genauigkeit in der Verarbeitung sind die Zutaten für das Schaffen ihrer Pfeifen. Für sie sind die Pfeifen zwar auch Kunstwerk. Aber in erster Linie immer auf eine einwandfreie und problemlose Funktion ausgerichtet.

Das merkt man auch an den wunderbar filigranen Mundstücken, in die sehr viel Arbeit und Fleiß fließt.

Die Werkstatt ist in einem fast schon übertrieben idyllisch gelegenen Bauernhof im westfälischen Hamm untergebracht. Und wer sich die Pfeifen anschaut, wird die dänischen Einflüsse nicht verleugnen können.

Ein bekannter Pfeifenfachmann titelte zuletzt „CO Pipes sind die dänischsten Pfeifen außerhalb Dänemarks“. Wir denken, er hat es auf den Punkt gebracht.

Ihr Holz beziehen sie überwiegend vom rennomiertesten italienischen Chopeur, und als Mundstückmaterial findet vorwiegend Ebonit Verwendung. Sehr gerne auch Cumberland. Ob mit oder ohne Filterbohrung ist zweitranging, alles ist möglich.

Dank eigener Maschine sandstrahlen sie selbst, und sind somit unabhängig von anderen Pfeifenmachern oder Dienstleistern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Ihre guten Kontakte in die Pfeifszene haben die beiden genutzt, um zusammen mit Hans Wiedermann von HU Tobacco Ihre eigenen Blends zu entwickeln. Seit nunmehr über einem Jahr sind ihre beiden Tabake „The Swan“ und „The Bullet“ erhältlich. Natürlich auch bei uns. Sie sind benannt nach den beiden besonders typischen CO- Pipes Pfeifenshapes, die ihre Kunden so sehr lieben.

Ihr Arbeitsethos und Qualitätsanspruch unterscheidet sie maßgeblich von vielen der neu aufgekommenen „Pfeifenbastler“. Bei CO Pipes wird sich nicht am minimal machbaren, sondern am maximal machbaren orientiert. Nicht abstrakte Kundenwünsche, sondern die Orientierung an den großen Meistern der Zunft geben die Richtung vor. Kein schlampiges Schludern, sondern so lange arbeiten bis es eine CO Pipe geworden ist- oder eben nicht. „Seconds“ (natürlich ohne Stempel) werden selbst geraucht. Oder landen im Ofen!

Dabei sind CO Pipes immer noch unglaublich Preis- Wert! Mal schauen wie lange die Preise noch so moderat bleiben…

Wir freuen uns ausgesprochen CO Pipes bei uns im Sortiment zu haben!

Quelle der Fotos: Die Homepage von CO Pipes und deren Instagramm- Seite mit freundlicher Genehmigung von Kelvin Pohler.

 

Bonsai Pipes Freehands ab sofort bei Cigarworld!

Ja, es tut sich einiges in der deutschen Pfeifenmacher- Landschaft.

Wenn man diverse Social- Media- Kanäle verfolgt, fällt einem als Pfeifenraucher auf, das gerade in den letzten Jahren zahlreiche neue, deutsche Pfeifenmacher den Weg in die Öffentlichkeit wagen.

Dabei ist offen gestanden auch einiges dabei, bei dem man sich fragen muss, ob die Öffentlichkeit denn schon zu so einem frühen Zeitpunkt mit ins Boot geholt werden muss.

So ist es aber zum Glück nicht in diesem Fall, bei Tobias Höse, und seinen Bonsai- Pipes. Denn die sind richtig, richtig gut!

„Hoesy“ wie er von fast allen genannt wird- hat innerhalb kürzester Zeit ein handwerkliches Niveau und Gefühl für Formen erreicht, das seines gleichen sucht.

Er fertigt in seiner heimischen Werkstatt vornehmlich Pfeifen aus Bruyere, aber auch ab und zu Olivenholz. Diese werden mit einem Hand- Cut Ebonitmundstück versehen, deren Biß eine wahre Wonne ist. Ob mit oder ohne Filterbohrung ist für ihn keine Glaubensfrage, sondern wird ganz auf das jeweilige Shape abgestimmt.

Die Oberflächen variieren von Glatt, gebeizt und poliert bis dunkel- sandgestrahlt.

Verschiedene Materialien finden sich auch in den Applikationen wieder, wobei er ein Händchen für Bamboos hat. Dies korrespondiert sehr gut mit seiner anderen Leidenschaft, der Aufzucht und Pflege von Bonsai- Bäumen, und ist übrigens auch Grund für die Benennung seiner Pfeifen mit „Bonsai-Pipes“:

Bei seinen Pfeifen erkennt man eine Formensprache, die von anderen deutschen Pfeifenmachern inspiriert ist, aber auch Anklänge an klassisch- dänische Designs finden sich wieder.

Eine Auswahl seiner Pfeifen ist ab sofort bei uns im Shop erhältlich. Behalten Sie bitte dabei im Hinterkopf, das jede Pfeife ein Unikat ist. Wenn weg, dann weg!

Viel Spaß beim entdecken dieser wunderschönen, handgemachten Pfeifen!

Absage unserer Hausmesse 2020

Liebe Aficonadas und Aficionados, liebe Gäste unserer Hausmesse!

Mit großem Bedauern müssen wir unsere diesjährige Hausmesse am 12. September 2020 absagen. Leicht fällt uns dieser Schritt nicht – schließlich ist unsere Hausmesse bereits Tradition geworden – doch haben wir leider keine andere Möglichkeit, als diesen Schritt zu gehen.

Cigarworld LCDH

Grundsätzlich sind Großveranstaltung bundesweit zunächst bis zum 31. August untersagt. Wie es danach weitergeht, ist derzeit noch völlig offen. Ob es weitere Einschränkungen geben wird, hängt von der Entwicklung der Pandemie ab, die zur Zeit noch niemand vorhersehen kann. 

Aus den letzten Wochen und Monaten wissen wir: Die Situation, Einschätzungen und Prognosen ändern sich ständig. Behördliche Vorgaben, die das öffentliche Leben regeln, werden sehr kurzfristig erlassen. Insofern lässt sich derzeit auch noch nicht mit Sicherheit sagen, ob die Intertabac zwischen dem 18. und 20. September in Dortmund stattfinden wird. Und auch uns könnte niemand versprechen, dass wir zur Messe öffnen dürften. Planungssicherheit wäre jedoch absolut notwendig, um eine solche Veranstaltung vorzubereiten.

Zudem kommen viele unserer Gäste und Aussteller aus dem Ausland, einige sogar von Übersee. Wir wissen nicht, ob sie im Spätsommer zu uns nach Europa reisen können oder ob der Flugverkehr noch immer nahezu ruht. Doch wir wären untröstlich, wenn Sie angekündigte Aussteller vermissen würden oder Ihr Lieblingsseminar ausfiele.

Wer von Ihnen schon einmal bei uns war, weiß: Wir haben es recht gemütlich, aber unser Gelände ist wirklich alles andere als weitläufig. Dass wir mehrere hundert Gäste willkommen heißen und gleichzeitig den festgelegten Mindestabstand garantieren — das geben unsere Räumlichkeiten einfach nicht her. Doch wir möchten auf keinen Fall Ihre Gesundheit riskieren.

Aus diesen Gründen müssen wir schweren Herzens von der Hausmesse 2020 Abstand nehmen — so leid es uns tut.

Was bedeutet das für Sie? Da die Messe nicht verschoben wird, sondern ausfällt, verliert das Ticket seine Gültigkeit und Sie erhalten Ihr Geld automatisch zurück. Wir bitten um Verständnis, dass die Rückzahlung wegen des hohen organisatorischen Aufwands einige Wochen in Anspruch nehmen kann.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Messe 2021 wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Cigarworld Team

Mac Baren HH Rustica, vorab bei Cigarworld!

Hallo liebe Pfeifenraucherinnen und Pfeifenraucher,

Wir haben Ihnen etwas mitgebracht. Einen Pfeifentabak, der so einzigartig ist, dass er sich mit nichts anderem vergleichen lässt. Der neue Mac Baren HH Rustica wird ab dem 18.05.20 bei allen Fachhändlern in Deutschland erhältlich sein. Vorab gibt es ihn aber bei uns! Denn dieser ungewöhnliche Tabak sollte ursprünglich am 25.04. auf unserer Pfeifenmesse in Düsseldorf in den Markt eingeführt werden. Aus bekannten Gründen mussten wir die Veranstaltung leider absagen. Aber die Dosen, die vorab für diese Veranstaltung an den Distributor Arnold André geliefert wurden, dürfen von uns verkauft werden. Es wird nur eine begrenzte Stückzahl erhältlich sein, wir informieren Sie zeitnah, wann er über unseren Shop erworben werden kann.

Edit: Der Tabak ist ab sofort bei uns erhältlich, und zwar HIER

Sie dürfen sich auf eine herzhaft-kräftige Flakespezialität freuen, die ein bisher nicht gekanntes Aromenspektrum bietet. Wir danken Mac Baren und insbesondere Per Georg Jensen sowie der Firma Arnold André für diese Möglichkeit und freuen uns, dass beide Firmen ein Herz für wahre Tabakspezialitäten und für die „Individualisten unter den Individualisten“ haben.